... 
    


Aktuelles zur Corona-Pandemie:


NEU: 

Unsere Praxen für Allgemeinmedizin und Pädiatrie wurden von der Kassenärztlichen Vereinigung mit Wirkung vom 04.08.2020 als Corona-Schwerpunkt-Praxen ausgewiesen.


Antikörpertest:

Ein Antikörper-Test auf COVID-19 zur Kontrolle nach durchgemachten Infekt ist ab sofort in unserem Labor verfügbar. Nach eingehender Beratung zur (eingeschränkten) Aussagefähigkeit des Testes ist mittels Blutabnahme eine Bestimmung der IG-G-Antikörper als IGel-Leistung zum Preis von ca. € 42.-  möglich. Sprechen Sie uns bei Interesse an.


Maskenpflicht:

Seit dem 27.04.2020 gilt in Deutschland die Verpflichtung in Läden, Arztpraxen und sonstigen Einrichtungen des Gesundheitswesens, sowie öffentlichen Verkehrsmitteln einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. 

Dies gilt Praxismitarbeiter  und Ärzte gleichermaßen. Bei erkennbarem Risiko für Ärzte und Personal, z.B. bei Abstrichentnahmen und Behandlung von Fieberpatienten kommen FFP2-Masken zum Einsatz.

Für Patienten ist das Betreten der Räumlichkeiten im Praxicum Kirchberg ebenfalls bis auf weiteres nur noch mit Mund-Nasen-Schutzmasken, bis zur ausreichenden Verfügbarkeit von Masken auch mit selbstgefertigten Stoffmasken, sowie mund-und nasebedeckenden Tüchern gestattet.

Wie bitten um Verständnis, dass wir Ihnen aufgrund eigener Versorgungsengpässe keine Masken zur Verfügung stellen können. 


Ihre Sicherheit beim Arztbesuch hat für uns höchste Priorität !

Unser Raumkonzept erlaubt es uns, im Bedarfsfall, wie der ggf. zu erwartenden "Zweiten Welle", kurzfristig die Zugänge zu den Praxen so zu trennen, dass sowohl im Bereich der Allgemeinmedizin als auch der Pädiatrie Infektpatienten und Patienten, die die Praxen aus sonstigen Gründen aufsuchen, in abgetrennten Bereichen untersuchen und behandelt werden können. 


Infektpatienten:

Im "Corona-Modus" werden allgemeinärztliche Infektpatienten nach entsprechender telefonischer Anmeldung in einem separat zugänglichen, abgetrennten Bereich mit Zutritt über den rechten Praxiseingang von der Marktstraße aus  behandelt. Gleiches gilt für Kinder mit Infekterkrankungen, die die pädiatrischen Praxen über den gewohnten Eingang von der unteren Gasse aus erreichen.


Infektfreie Patienten:

Alle Praxen (MVZ für Gynäkologie, die allgemeinärztlichen und kinderärztlichen Praxen, sowie die Praxis Dr. Vonberg)  sind für infektfreie Patienten für Sprechstundenbesuche ohne Hinweise auf einen akuten Infekt, für anstehende Kontrolltermine, Impfungen und alle Vorsorgeuntersuchungen über den linken Praxiseingang zugänglich. Zwingend notwendig sind die Beachtung der Maskenpflicht und der Hygienevorgaben, sowie der Distanzregeln in den Wartebereichen. 


Terminvergabe:

Bitte haben Sie Verständnis, dass das Betreten der Praxisräume nur nach Terminabsprache möglich ist, um unseren Mitarbeiterinnen am Telefon die Vergabe von Terminen für die Infektsprechstunde  im abgegrenzten Infektbereich zu ermöglichen. Wenn Sie in Notfällen die Praxis ohne Termin aufsuchen müssen, nutzen Sie unbedingt die Klingel am Ausgabefenster, um von einer Mitarbeiterin aufgenommen und den entsprechenden Räumlichkeiten zugeteilt zu werden. Dies gilt auch für Patienten, die auf die Nutzung der Rampe angewiesen sind, um den Zugang zu den Praxen sicherzustellen.

Obwohl wir aufgrund der Größe der Praxen mit insgesamt 700 qm Praxisfläche auch unter Wahrung der Distanzvorgaben über ausreichend Sitzgelegenheiten verfügen, kann es bei hohem Patientenaufkommen dazu führen, dass nicht alle Patienten sofort die Praxen betreten können.